ich bin
Tänzerin
Choreografin
Tanzpädagogin


Spiraldynamik©

Was?               

Die Spiraldynamik© ist ein dreidimensionales, anatomisch-funktionell begründetes Bewegungs - und Therapie-Konzept. Das der Spiraldynamik© zugrunde liegende Bewegungsprinzip ist eine dreidimensionale Bewegungsform zwischen zwei Polen, die sich wie ein roter Faden durch die funktionelle Anatomie des menschlichen Bewegungssystems zieht.
Hinter all den Strukturen im "Bauplan Mensch" verbirgt sich eine nachvollziehbare Systematik. Diese ist nicht neu erfunden - aber durch Spiraldynamik© - Experten nutzbar geworden:
klar definiert und praktisch anwendbar.

Als "evolutionsgeschichtliche Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper" macht Ihnen die Spiraldynamik© gesunde und sinnvolle Bewegungen von Kopf bis Fuß verständlich und erlernbar.
Sich "gemäß Bauplan" zu bewegen heißt, die eigene Körper- und Bewegungsintelligenz zu kennen und das eigene Potenzial zu entfalten.
Die meisten Menschen benötigen dazu Information, Wahrnehmungsschulung, ganz gezielte Übungen sowie die Integration des Gelernten in eine alltagsrelevante Bewegung. Diese erhalten Sie in Spiraldynamik© Therapie-, Bewegungs- und Beratungsstunden.

Bewegungsintelligenz ist lernbar! Spiraldynamik© ist ideal für körperlich aktive Patienten.
Patienten werden aktiv an der Ursachenforschung und an der Behandlung ihrer Schmerzen beteiligt - getreu dem Motto:
Trainieren statt operieren!
Je früher desto präventiver, je später desto therapeutischer.

Quelle: Spiraldynamik© Akademie AG März 2019, www.spiraldynamik.com


Wie/Wann/Wo?

Die Spiraldynamik© ist Bestandteil jeder meiner Unterrichtseinheiten. Vielleicht nicht immer als solche benannt, aber für "Insider" sofort erkennbar. Für alle spätestens dann sichtbar, wenn meine "Knochentasche" zum Einsatz kommt...oder die Pirouette plötzlich gelingt!
Klassische Spiraldynamik© Einführungskurse, Einzelstunden oder themenbezogene Tages-Kurse biete ich sehr gerne auf Anfrage an.

Kilta Rainprechter, Dipl. Spiraldynamik© Fachkraft Level Advanced




 Foto: Anka Draugelates